Si vous n'arrivez pas à visualiser correctement l'animation, essayez l'une ou les deux solutions suivantes :

1- Assurez-vous que javascript est activé sur votre naviguateur et /ou

2- Mettez à jour votre lecteur Flash en Cliquant ici pour obtenir la dernière version du lecteur Flash gratuit.

Page d'accueil

Empfang > Kombinierte Reise > Tadschikistan > Samarkand und Pamir Gebirge

Samarkand und Pamir Gebirge - 15 jours

Si vous n'arrivez pas à visualiser correctement la visite en images, essayez l'une ou les deux solutions suivantes :
1- Assurez-vous que javascript est activé sur votre naviguateur et /ou
2- Mettez à jour votre lecteur Flash en Cliquant ici pour obtenir la dernière version du lecteur Flash gratuit.
3wkom referencement


Diese Reise wird die Übergang von den alten östlichen Zivilisationen Samarkands in die wilden Bergen des Pamir sein. Diese Rundfahrt ist zwischen zwei Welten, Sie werden alle Facetten der Zentralasien durch verschiedene Begegnungen mit Menschen vor Ort entdecken und Jewels zwischen Vergangenheit und Gegenwart finden, diese Tour gibt Ihnen eine überragende Erfahrung.

Höhepunkte :
•Entdeckung von mehreren sehr unterschiedlichen Regionen. .
• Eine Kombination zwischen den legendären Städte Usbekistans und Tadschikistans Bergen .
• Eine physische Wanderung in einer wunderschönen Umgebung.

Reiseverlauf


Tag 1/ Deutschland-Taschkent

Flug nach Usbekistan. Ankunft in Taschkent. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

Tag 2/Taschkent-Bekabod-Artutsch

Fahrt in die Stadt Bekabod. Nach der Formalitäten an der Grenze weiter Fahrt zum Dorf Artutsch, wo Sie von Ihrem Guide und Begleitteam empfangen werden. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 3/ Artutsch-Tschukrak

Ein sanfter Aufstieg führt zum Tschukrak Pass (3.180m). Wir überqueren die Hochweiden, wo tadschikische Hirten den Sommer in einfachen Hütten verbringen und ihre grasenden Schaf- und Ziegenherden hüten. Wir steigen dann zum Ufer des Chukurak See (2.435m) ab.Übernachtung im Zelt.
Gehzeit: 5 Stunde: Aufstieg: 500 m.

Tag/4 Tschukrak-Kulikalon

Wir steigen zum klienen See ab, dann gehen hinauf durch die Tal. Wir spüren die Atmosphäre des hohen Berg. Auf Tchoukrak Pass (3300 m) angekommen, haben wir eine herrliche Aussicht auf die Berge, einschließlich Tschimtarga, der höchste Gipfel (5480 m) in der Nähe. Zu unseren Füßen ausgebreitet ist Koulikalon Seen, prächtig durch ihr türkisfarbenes Wasser und Weite. Wieder nach unten ein wenig steil an Orten und errichten wir das Camp am Rande eines Sees. Übernachtung in Zelt.
Gehzeit: 6-7 Stunde. Aufstieg: 900 m.

Tag 5/ Kulikalon- Alaudin See

Nach Überquerung der Hochebene von dem Talboden mit seinen Seen, beginnen wir unseren Aufstieg zum Alaoudin Pass (3800 m), den See mit dem gleichen Namen auf der anderen Seite zu erreichen. Ebenfalls wie gestern einen herrlichen Panorama vor uns stehen die Riesen des Pamir und Hängegletscher. Schnell und steil Abstieg zum See, wo wir unser Lager für die Nacht errichten. Übernachtung in Zelt.
Gehzeit: 6-7 Stunden. Aufstieg: 1100 m.

Tag 6/ Alaudin See-Mounty See-Alaudin See

Am Morgen gehen wir für eine Wanderung die hohe Bergen zu entdecken, überqueren die kleine Dörfer der Hirten. Dann gehen wir in Richtung Mounty See (3500 m), bewundern über die Gipfel in Höhe 5000 m. Da haben Sie eindrucksvolle Aussichte auf die Gletscher. Dann steigen wir ab und züruck zum unserem Lager am Alauddin See. Übernachtung im Zelt.
Gehzeit:6-7 Stunde. Aufstieg:750 m.

Tag 7/ Alaudin See- Tchapdara- Morguzar

Heute ist der letzte Tag der Wanderung. Wir verlassen den See unsere Reise fort.Wir steigen ins Tal Morguzor ab. Das Camp wird gewidmet, die Sicht auf die Gipfel Badhona (5100 m) zu genißen.
Gehzeit: 6 Stunde. Aufstieg: 1000 m.

Tag 8/ Morguzar-Chudschand

Transfer beginnt früh, werfen wir einen letzten Blick auf eine Kette von Pamir und verabschieden uns von unserem Guide und das ganze Begleitteam. Fahrt zurück nach Chudschand. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie das Museum und den lebhaften Basar.Übernachtung im Gasthaus.
400 km entfernt. 7-8 Stunde Fahrt.

Tag 9/ Chudschan-Bekobod-Samarkand

Am Morgen Fahrt nach Bekabod zur usbekischen Grenze. Da werden Sie von Ihrem usbekischen Guide empfangen und weiter Fahrt nach Samarkand in Richtung nach Süden. Übernachtung im Hotel.
300 km entfernt. 6-8 Stunde Fahrt.

Tag 10/ Samarkand

Heute geht Ihre Besichtigung des atemberaubenden Samarkand fort. Sie besuchen Gur-Emir-Mausoleum, der letzten Ruhestätte des berühmten Herrschers Tamerlan. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie das Herz von Samarkand, den wunderschönen Registan-Platz mit seinen drei prächtigen Medresen: Ulugbek, Shir Dor und Tillya-Kari, Observatorium von Ulugbek, Nekropole Schahi Zinda, den Basar. Übernachtung im Hotel.

Tag 11/ Samarkand-Buchara

Abfahrt in die Stadt Buchara durch die Wüste Kyzilkum. Nach der Unterbringung im Hotel, die ersten Besuche am Nachmittag von Buchara: Lyabi Hauz Ensemble Medrese Nadir Divanbegi, Khonako Nadir Divanbegi, Kukeldash Medrese.Übernachtung im Hotel.
270 km entfernt. 4 Stunde Fahrt.

Tag 12/Buchara

Buchara war eine der wichtigsten Städte an der Seidenstraße. Händler strömten, um ihre Waren, Teppiche und Schmuck zu verkaufen. Es war auch eine wichtige Entwicklung Heimat für viele Religionen wie Zoroastrismus und später Islam.
Das Programm umfasst die historischen Sehenswürdigkeiten: Moschee und Minarett Poyi-Kalon, Medrese Miri-Arab, Kuppeln Taqi, Toki Toki Sarafon Telpak Furushon, Toki Zargaron, Magoki Attari Moschee, Ulug Beg Medrese, Abdul Aziz Medrese. Am Nachmittag Besuch: Ismael Samani Mausoleum, Safe Bukhara, Chashma-Ayub Mausoleum, Ark-Festung und Bolo-Hauz Moschee. Traditional in Nadir Devan-Begi Medrese. Übernachtung im Hotel.

Tag 13/ Buchara-Chiwa

Abfahrt nach Chiwa, eine mystische Stadt in der Wüste aus rotem Sand. Vor Ort haben wir die Nacht in einem Gästehaus.
480 km entfernt. 6-8 Stunde Fahrt.

Tag 14/ Chiwa

Sie erkunden heute eine der am besten erhaltenen Städte an der Seidenstraße. Die ehemalige Hauptstadt der Chiwa- Khanaten aus dem 17. Jahrhundert hat sich bis heute die märchenhafte Atmosphäre einer antiken, orientalischen Stadt bewahrt. Sie besichtigen die Altstadt Chiwas- Dschuma Moschee, Medrese Muhammad Amin Chan, Zitadelle Kochna Ark, Pachlovon-Machmud-Mausoleum, Alakuli Chan-Medrese u.a. Übernachtung in Chiwa.

Tag 15/ Urgentsch- Taschkent

Am Morgen Transfer nach Urgench (30 km) und Inlandsflug in die Hauptstadt. In Abhängigkeit vom Ankommen, Besichtigung die folgende Sehenswürdigkeiten: die Altstadt mit Medrese von Kukeldash (XIV Jahrhundert), Tschorsu Basar und Abul Kasim Medrese. Am Nachmittag besuchen Sie die architektonische Ensemble Hazrati Imam (XVI Jahrhundert): Medresse von Barakkhan, Mausoleum von Kaffal-Shashi und Freitagsmoschee. Übernachtung im Hotel.

Tag 16/Taschkent-Deutschland

Transfer zum Flughafen. Heimflug.


Für die folgende Tour werden wir Ihnen die Leistungen und Preise auf Anfrage senden.



<< Zurück zur Seite Tadschikistan

 

Ihre Meinung interessiert uns

Image Captcha

Veuillez recopier les 2 caractères de l'image dans ce champ :

(*) Impressum