Si vous n'arrivez pas à visualiser correctement l'animation, essayez l'une ou les deux solutions suivantes :

1- Assurez-vous que javascript est activé sur votre naviguateur et /ou

2- Mettez à jour votre lecteur Flash en Cliquant ici pour obtenir la dernière version du lecteur Flash gratuit.

Page d'accueil

Empfang > Wandern und Trekking > Usbekistan > Tausend und ein Wunder in Usbekistan

Tausend und ein Wunder in Usbekistan- 15 jours

Si vous n'arrivez pas à visualiser correctement la visite en images, essayez l'une ou les deux solutions suivantes :
1- Assurez-vous que javascript est activé sur votre naviguateur et /ou
2- Mettez à jour votre lecteur Flash en Cliquant ici pour obtenir la dernière version du lecteur Flash gratuit.
3wkom referencement


Kommen und fühlen, ins Land der Tausend und einer Nacht in der Welt von Liebenswürdigkeit und Gastfreundschaft. Sie werden durch das Gebiet durch das Lichtrhythmus wie Aladdin auf dem Zauberteppich reisen. In jeder Stadt können Sie die Denkmäler, die die Landschaft mit einer strahlenden Ausstrahlung schmücken, genießen. Ihre Reise lässt nach und nach die Zivilisation, die Echtheit und Reinheit der südlichen Berge finden.

 

Hohepunkte :
•Die typischen Besuchsorten (Basaren, Denkmaler ...).
•Die komplette Entdeckung Usbekistan. .
•Eine kleine Wanderung in der reinen Luft der Berge.
•Eine Ubernachtung bei den einheimischen Einwohnern.

Reiseverlauf :

 

Tag 1/Ankunft in Usbekistan.

Willkommen in Usbekistan! Wenn Sie in Taschkent ankommen, werden Sie bereits von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung erwartet und herzlich in Empfang genommen. Gemeinsam mit Ihrem privaten Chauffeur fahren Sie zum Hotel, wo Sie erst einmal in Ruhe ankommen konnen.Übernachtung im Hotel.

Tag 2/Taschkent

Ihren ersten Tag in Usbekistan konnen Sie ganz den Sehenswurdigkeiten der facettenreichen Hauptstadt widmen. Sie besuchen den Khasti-Imon-Platz mit der wunderschonen Barak- Khan-Medrese, der Tillya-Sheikh-Moschee und dem Kaffal-Shashi-Mausoleum aus schlichtem Backsteinmauerwerk. Hier konnen Sie einen Blick auf den Koran werfen, der vom dritten Kalifen Osman (644 – 656) handgeschriebenen wurde. Weiter geht mit Besuch den riesigen Chorsu-Basar, dessen orientalische Geruche und Gewurze Sie in die Marchen aus 1001 Nacht versetzen werden. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Erkundungstour im modernen Teil der Stadt fort und besichtigen den Unabhangigkeitsplatz, Amir Timur Platz. Ubernachtung in Taschkent.

Tag 3/ Taschkent- Urgentsch-Khiwa

Am Morgen Transfer zum Flughafen. Sie fliegen nach Urgentsch. Empfang am Flughafen und Fahrt nach Khiwa. Sie erkunden eine der am besten erhaltenen Stadte an der Seidenstra?e. Die ehemalige Hauptstadt der Chiwa- Khanaten aus dem 17. Jahrhundert hat sich bis heute die marchenhafte Atmosphare einer antiken, orientalischen Stadt bewahrt. Sie besichtigen die Altstadt Chiwas- Dschuma Moschee, Medrese Muhammad Amin Chan, Zitadelle Kochna Ark, Pachlovon-Machmud-Mausoleum, Alakuli Chan-Medrese u.a. Ubernachtung in Chiwa.

Tag 4/ Chiwa- Buchara.

Wahrend der Fahrt durch die Kyzylkum-Wuste werden Sie entdecken, dass auch die scheinbare Einode viel zu bieten hat. Sie fahren entlang des Amudarja-Flusses, dem lebenspendenden Strom Zentralasiens. Au?erdem wird Ihr Reiseleiter die Zeit nutzen, um Ihnen Interessantes uber Land und Leute zu erzahlen. Sie konnen sich also auf eine abwechslungsreiche Fahrt freuen. Ubernachtung in Buchara.

Tag 5/Buchara-Die Kuppel des Glaubens“.

Sie besichtigen Samaniden- Mausoleum, Freitagsmosche Bolo-Haus, Festung Ark, Moschee und Minarett Kalon, Medrese Mir Arab, Medresen Ulugbek und Abdul- Aziz- Khan, Kuppelbasare u.a. Den passenden Abschluss eines perfekten Tages bildet die Tanz-Auffuhrung in einer Medrese. Ubernachtung in Buchara.

Tag 6/Die Umgebung von Buchara.

In der Umgebung von Buchara befinden sich weitere Sehenswurdigkeiten, die Ihnen nicht verborgen bleiben sollen. Ihr Reiseleiter weiht Sie in die Geheimnisse des Sommerpalasts des letzten Emir von Buchara – Sitorai mohi khosa – ein und zeigt Ihnen das Mausoleum Chor Bakr sowie das Bakhauddin-Nakhshbandi-Ensemble. Diese Grabstatte wird taglich von Pilgern besucht und gewahrt Ihnen einen Einblick in den lebendigen Islam. Schlie?lich kehren Sie wieder nach Buchara zuruck. Den restlichen Tag konnen Sie nach Ihren Vorstellungen gestalten. Ubernachtung in Buchara.

Tag 7/ Buchara-Nurata-Sentop

Wir fahren am Morgen nach Nurata. Nurata ist ein bekannter Wallfahrtsort, in dem Sie die Chil- Ustun-Moschee sowie die Ruinen der Festung von Alexander dem Gro?en besichtigen werden. Der Ort ist au?erdem beruhmt fur seine Chashmaquelle – sie ist zusammen mit den im Wasser schwimmenden Fischen heilig und das Ziel vieler Pilger.Am Nachmittag geht es weiter ins Nurata-Gebirge. Hier lernen Sie das landliche Leben der Einheimischen kennen und konnen die Landschaft erkunden. Unterbringung und Ubernachtung in einem sehr einfachen Gastehaus in Sentop.

Tag 8/ Sentop - Aidarkul See- Forisch

Die Wanderung beginnt am frühen Morgen durch die großen Tal Sentop. Es ist ein grünes Tal mit kleinen traditionellen Häusern von Tadschiken. Auf dem Weg können wir üebr die wunderschöne Landschaften, darunter Walnuss-Bäume über 300 Jahre bewundern. Dann zurück ins Dorf und fahren bis zum großen Aul (Dorf von Nomaden). Spaziergang entlang des Sees Aydarkul, Treffen mit Fischern und Schwimmen möglich, je nach Jahreszeit.Hier konnen Sie sich am Ufer bei einem leckeren Picknick starken und haben ein wenig Zeit zum Entspannen und Traumen. Am Ende des Tages Fahrt zum Dorf Forisch.Übernachtung bei der Gastfamilie in Forisch.
Gehzeit: 2-3 Stunden.

Tag 9/Forisch-Norvon-Oqsoy

Tag für Wandern. Wir verlassen mit Bedauern unserer Gastfamilie, und kommen Sie an einen kleinen Bach. Wir verlassen den Weg und nach einer Zickzack in einem sauberen und trockenen Vegetation, zum Pass in 1750 Meter Höhe über dem Meeresspiegel; einige Geier kreisen; Sichtweite auf der Pamir Alai zu unseren Füßen das grüne Tal von Norvon, in dem wir hinabsteigen. Bald erreichen wir die erste Alpen-Schafe und die Ortsrand. Picknick am Fluss entlang. Wir finden unser Fahrzeug, um zum Südosten an den Berg Serafschan zu fahren. Ankunft am späten Nachmittag in der Ortschaft Oqsoy. Übernachtung bei der Gastfamilie.
Gehzeit: 5 Stunden, Aufstieg 650 m, Abstieg 750 m. 150 km mit dem Bus.

Tag 10/ Oqsoy-Tepakul.

Frühstuck. Aufstieg durch das Tal von einfachem und gut markiertem Weg. Es ist sehr angenehm. Sie kommen bald auf einen Ensemble durch von durch Erosion geformten Felsen; der Weg im Zickzack zwischen diesen schönen Formationen ist die Oktog Pass (1750 m).Dort ist ein wunderschöner Blick auf Wasserfall Sharshari-Pari (Engel) Picknick. Transfer zum Dorf Tepakul . Übernachtung bei der Gastfamilie.
Gehzeit: 6 Stunden, Aufstieg 900 m, Abstieg 750 m

Tag 11/Tepakul-Taragay-Ayoqchi

Frühstuck. Man muss schon sehr früh beginnen ... aber die Wanderung des Tages wird wunderbar!. Es ist sehr schön. Es gibt einen schönen Rasen Höhe, wo Hirten mit ihren Herden von Ziegen und Schafen für den Sommer ansiedeln. Picknick am Ort. Der erste Abstieg Weg ein wenig steil, aber einfach, folgt einem felsigen und engen Tal, das Tal weitet sich, und es ist schon bald die ersten Felder; sicherlich werden wir die Männer, die mit ihren Eseln kommen, überqueren. Wir erreichen Taragay, dem Geburtsort des Vaters von Timur (Tamerlan), wo wir unseren Kleinbus und sofortige Transfer nach Ayoqchi Dorf. Abendessen gemeinsamen mit unseren Gästen. Übernachtung bei der Gastfamilie.
Gehzeit: 7-8 Stunden, Aufstieg 950 m, Aufstieg 920 m

Tag 12/Ayoqchi-Tersak-Samarkand

Bei Tagesanbruch verabschieden wir uns von unseren Gästen. Die letzten Dörfer mitLehmhäusers umgeben von Feldern, am Fluss entlang. Unsere Wanderung geht weiter zwischen den breiten Tälern und kleinen Tälern, aber immer Kammlinie zum Pass Takhra Karachai (1850 m), wo wir einen Panoramablick auf die verschneite Pamir Alai in der Nähe entdecken. Picknick am Kragen. Den ganzen Tag über sind zahlreiche Treffen, weil die Hügel am Leben sind: Pferde, Schafe und Ziegen weiden unter den wachsamen Augen der Hirten, Felder, durch Bewässerungskanäle, auf kleinen Leisten gewachsen. Der Abstieg ins Tal Tersak mal wild, mal angebaut ist großartig. Bei der Ankunft im Dorf sind Menschen immer noch ein wenig überrascht und begrüßen uns herzlich. Unser Minibus erwartet uns. Soforttransfer nach Samarkand (45 km). Abendessen und Übernachtung im Hotel.
Gehzeit: 7-8 Stunden, Aufstieg 800 m, Abstieg 900 m.

Tag 13/ Samarkand- Das Rom im Orient.

Heute geht Ihre Besichtigung des atemberaubenden Samarkand fort. Sie besuchen Gur-Emir- Mausoleum, der letzten Ruhestatte des beruhmten Herrschers Tamerlan. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie das Herz von Samarkand, den wunderschonen Registan-Platz mit seinen drei prachtigen Medresen: Ulugbek, Shir Dor und Tillya-Kari, Observatorium von Ulugbek.

 

Tag 14/ Samarkand- Taschkent.

Fortfuhrung der Besichtigung. Sie sehen Moschee Bibi-Chanum, eine beruhmte Seidenpapiermanifaktur von Samarkand. Sie haben auch Zeit uber den orientalischen Basar zu bummeln. Am Abend fahren Sie mit dem Zug nach Taschkent zuruck. Ubernachtung in Taschkent.

 

Tag 15/Abreise aus Taschkent

Transfer zum Flughafen in Taschkent. Hier nehmen wir Abschied von der Gruppe. Uns bleiben unvergessliche schone Erinnerungen. Heimflug.


Für die folgende Tour werden wir Ihnen die Leistungen und Preise auf Anfrage senden.



<< Zurück zur Seite Usbekistan

 

Ihre Meinung interessiert uns

Image Captcha

Veuillez recopier les 2 caractères de l'image dans ce champ :

(*) Impressum



 
sylvie, 03-09-2014 08:07:19

un voyage extraordinaire

la gentillesse et le professionalisme de Parda, Isrofil et Nilufar, la beauté émouvante des villes visitées et l'accueil inoubliable des villageois, font de ce séjour un voyage extraordinaire. (septembre 2012)




 
mijou, 11-01-2013 16:44:35

VOYAGE INOUBLIABLE

Depuis l'été 2005 où j'ai découvert grâce à Isrofil guide et Murod stagiaire ce pays si déconcertant et attachant, je suis venu chaque année au printemps avec un groupe d'amis ou connaissances. Les personnes des groupes ont toujours été enchantées par les monuments, mais aussi et surtout par l'accueil et l'hospitalité des Ouzbeks. L'agence Zamin Travel est très professionnelle à tous points de vue et peut être recommandée sans hésitation. L'Ouzbekistan est un pays à découvrir absolument.





 
georgy, 31-01-2013 11:06:06

voyage mémorable

Voyage passionnant qui vaut non seulement par la visite de très beaux monuments, mais surtout par l'accueil authentique et chaleureux dans des familles ouzbeks. Zamin est une petite agence de famille très dynamique avec un personnel très motivé qui s'implique fortement dans les voyages. A recommander sans hésiter.




 
jeanne, 17-07-2014 21:07:28

Magnifiquepays et peuple attachant

Merci à Mourad de nous avoir raconté son pays avec humour et bonne humeur.Visites inoubliables et randonnées superbes.La population ouzbek est souriante et très accueillante.
Merci aussi à Rahim notre chauffeur de nous avoir véhiculé avec sûreté et gentillesse. Des souvenirs inoubliables de cet exceptionnel pays .Excellente agence locale.